China News

Medientypen

 

Rubriken

Suchbegriff

 

News und Meldungen rund um China

Menschenrechte

Einträge in dieser Kategorie: 255
Seite von 26

Menschenrechtsverletzungen: Uno beklagt Folter in China

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 23.11.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte: Chinesischer Dissident aus Haft entlassen

Neun Jahre saß der 40-Jährige in Haft - wegen "konterrevolutionärer Propaganda und Aufwiegelei". Nun hat China den Dissidenten Liu Xianbin aus dem Gefängnis freigelassen. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 06.11.08 16:58, gefiltert: 06.11.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

Sacharow-Preis: EU ehrt Hu Jia - Kritik aus China

Der chinesische Bürgerrechtler Hu Jia erhält den Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit. Die Auszeichnung wird vom europäischen Parlament verliehen. Bundeskanzlerin Merkel begrüßte die Wahl des Preisträgers; Kritik kam hingegen aus China. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 23.10.08 19:21, gefiltert: 23.10.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Sacharow-Preis für Dissident Hu: Der Unbeugsame

Selten war eine Auszeichnung so berechtigt wie im Fall des chinesischen Dissidenten Hu Jia. Die EU hat im richtigen Moment das richtige Zeichen gesetzt. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 23.10.08 17:46, gefiltert: 23.10.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Sacharow-Preis: Peking zürnt der EU

Kanzlerin Merkel hat in China die Entscheidung des Europäischen Parlaments unterstützt, den chinesischen Dissidenten Hu Jia mit dem Sacharow-Preis auszeichnen. Peking spricht dagegen von „grober Einmischung in innere Angelegenheiten“ und droht den Europäern. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 23.10.08 17:33, gefiltert: 23.10.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Sacharow-Preis: Standfest gegen China

Die chinesische Führung ärgert sich mächtig darüber, dass es ihr nicht gelungen ist, die Verleihung des Sacharow-Preises an den Menschenrechtsaktivisten Hu Jia durch das Europäische Parlament zu verhindern. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 23.10.08 17:19, gefiltert: 23.10.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Sacharow-Preis: EU-Parlament ehrt chinesischen Dissidenten

Sanfter Geist mit eisernem Willen: Hu Jia wirkt wie ein harmloser Informatikstudent, die chinesische Regierung aber hat der Menschenrechtler das Fürchten gelehrt. Dafür sitzt er nun hinter Gittern - und bekommt vom EU-Parlament einen Preis verliehen. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 23.10.08 16:55, gefiltert: 23.10.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China protestiert umgehend: Sacharow-Preis für Hu Jia

Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, gefiltert: 23.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China kann Preis für Hu Jia nicht verhindern

Für seinen Mut ist der chinesische Dissident mit dem Sacharow-Preis belohnt worden. Mut bewies auch das EU-Parlament, das vorher unmissverständliche Drohungen erhalten hatte. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 23.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Merkel begrüßt Auszeichnung von Hu

Bundeskanzlerin Merkel hat die Verleihung des diesjährigen "Sacharow-Preises für Meinungsfreiheit" an den inhaftierten chinesischen Menschenrechtler Hu begrüßt. China kritisierte hingegen die Entscheidung des EU-Parlamentes: Hu sei ein Krimineller, sagte ein Sprecher in Peking. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 23.10.08 13:54, gefiltert: 23.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Chinesischer Bürgerrechtler erhält Sacharow-Preis

Der chinesische Dissident Hu erhält den diesjährigen "Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit" des Europaparlaments. Ein Schlag gegen China - das im Vorfeld der Preisvergabe mit Konsequenzen für die EU gedroht hatte. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 23.10.08 12:22, gefiltert: 23.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Chinesischer Bürgerrechtler: Dissident Hu Jia bekommt Sacharow-Preis

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 23.10.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: Sacharow-Preis geht an Hu Jia

Ungeachtet chinesischer Warnungen wird der Bürgerrechtler vom EU-Parlament geehrt. Bekannt geworden ist er durch seinen Einsatz für AIDS-Krank mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 23.10.08 11:52, gefiltert: 23.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Chinesischer Bürgerrechtler erhält Sacharow-Preis

Der inhaftierte chinesische Dissident Hu ist trotz offizieller Warnungen aus Peking mit dem diesjährigen "Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit" des Europaparlaments ausgezeichnet worden. Im Vorfeld der Wahl hatte China Konsequenzen angedroht, falls Hu den Preis bekommen sollte. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 23.10.08 11:50, gefiltert: 23.10.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Ehrung von Bürgerrechtler: EU provoziert Peking mit Preisverleihung

Einen Tag vor dem bisher größten Europa-Asien-Gipfel riskiert die EU eine diplomatische Eiszeit mit China. Das EU-Parlament verleiht dem chinesischen Bürgerrechtler Hu Jia den Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit. Peking hatte ausdrücklich vor der Ehrung gewarnt. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 23.10.08 11:49, gefiltert: 23.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: Hu Jia bekommt Sacharow-Preis

Trotz diplomatischer Proteste aus Peking ist der inhaftierte chinesische Dissident Hu Jia mit dem Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit ausgezeichnet worden. Die Entscheidung des Europaparlaments kommt einer Ohrfeige für das Regime gleich, das sich im Jahr der Olympischen Spiele als freundliche Weltmacht präsentieren wollte. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 23.10.08 11:34, gefiltert: 23.10.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China übt Druck auf EU aus: Chinesische Unhöflichkeit

Der Eklat ist programmiert: Pünktlich zum Empfang der Bundeskanzlerin in Peking verleiht das Europaparlament dem Dissidenten Hu Jia einen Preis für Meinungsfreiheit - trotz massiver Warnungen aus China. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 23.10.08 11:08, gefiltert: 23.10.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Int. Politik, Menschenrechte

Sacharow-Preis: China droht der EU

China droht offenbar der EU mit Konsequenzen, sollte sie den chinesischen Dissidenten Hu mit dem Sacharow-Preis auszeichnen. Das werde den Beziehungen ernsthaft schaden, zitiert die Nachrichtenagentur AP aus einem Brief des chinesischen EU-Botschafters. Die EU will den Preisträger heute bekanntgeben. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 23.10.08 04:26, gefiltert: 23.10.08 07:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Erboste Fragen an das Nobelkomitee

Der Preis an den finnischen Friedensvermittler Ahtisaari hat viele Fragen aufgeworfen - die zum Teil aggressiv gestellt wurden: Warum erst jetzt? Warum nicht den Menschenrechtler Hu Jia? Hat es "Angst vor chinesischen Behörden" gegeben? mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 10.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Dissidenten mit den größten Chancen

Am Freitag gegen 11 Uhr weiß die Welt mehr: Das Osloer Komitee wird unter 197 Kandidaten den Gewinner des Friedensnobelpreises küren. Nicht nur wegen der jüngsten Olympischen Spiele steht China im Zentrum der Spekulationen. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 10.10.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Guantanamo: China verlangt Auslieferung von Häftlingen

17 chinesische Muslime in Guantanamo müssen weiter auf ihre Freiheit warten. Die USA wollen sie entlassen, aber nicht zurück nach China schicken - wegen drohender Folter. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 09.10.08 15:29, gefiltert: 09.10.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Staatsmacht greift durch: China zeigt sein altes Gesicht

Kaum sind die Olympischen Spiele vorbei, verfällt China zurück in alte Muster. Peking kündigt nun "harte Schläge" gegen die uigurische Minderheit an. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 01.09.08 14:48, gefiltert: 01.09.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Das andere Olympia: Arbeitslager, Anschläge und Zensur

Politische Öffnung? Von wegen! Wer wegen Olympia auf eine Verbesserung der Menschenrechtslage in China gehofft hatte, wurde bitter enttäuscht. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 25.08.08 16:58, gefiltert: 25.08.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Ende der Olympia-Feier: Tibet-Aktivisten frei

Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Tibet, Menschenrechte

Fast bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt

Der Stuttgarter Software-Ingenieur, der wegen seines Tibet-Protests in China festgenommen worden war, ist in Deutschland eingetroffen. Er macht dem Pekinger Regime schwere Vorwürfe. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Tibet, Menschenrechte

Olympia-Fazit: Aktivisten beklagen Rückschritt bei Menschenrechten in China

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Nach China-Protest: Freigelassener Deutscher wieder zurück

Der Deutsch-Tibeter Florian Norbu Gyanatshang ist wieder frei, die chinesischen Behörden haben ihn nach Deutschland abgeschoben. Am Morgen ist er auf dem Frankfurter Flughafen angekommen. Er berichtet von nächtelangen Verhören und Misshandlungen. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 25.08.08 11:09, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Tibet, Menschenrechte

Olympische Spiele: Aktivisten ziehen Horror-Bilanz

Die Olympia-Bilanz der Menschenrechtsorganisation Human Rights in China fällt vernichtend aus: Für den Bau der Sportstätten seien 1,5 Millionen Pekinger zwangsweise umgesiedelt worden, für die Grünflächen der Hauptstadt hätten die Behörden enorm viel Wasser aus Dürre-Regionen abgezweigt. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 25.08.08 10:25, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Olympia: Deutscher Tibet-Aktivist wieder zu Hause

Nach dem Ende der Olympischen Spiele ist ein deutsch-tibetischer Aktivist aus der Haft entlassen und nach Deutschland abgeschoben worden. Mit drei Demonstranten hatte er in Peking eine Tibetflagge enthüllt. Nach seiner Landung berichtete er von Misshandlung und stundenlangen Verhören. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 25.08.08 10:07, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Tibet, Menschenrechte

Nach chinesischer Haft: Tibet-Aktivist wieder in Deutschland

Das Entrollen einer Tibet-Flagge auf dem Olympia-Gelände in Peking hatte am vergangenen Donnerstag zur Festnahme von Florian Norbu Gyanatshang geführt. Jetzt ist der Deutsch-Tibeter wieder in Deutschland gelandet - auch acht US-Amerikaner wurden aus China ausgewiesen. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 25.08.08 08:10, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Tibet, Menschenrechte

Nach den Spielen: Menschenrechtler ziehen negative Bilanz

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights in China (HRIC) hat eine negative Bilanz der Olympischen Spiele gezogen. Die chinesische Regierung habe die Spiele erfolgreich genutzt, um ihre politischen Ziele zu verwirklichen, erklärte die Hongkonger Organisation am Montag. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 25.08.08 07:14, gefiltert: 25.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Peking verweigert volle Presse- und Meinungsfreiheit

Zum Abschluss der Olympischen Spiele hat sich China selbst gefeiert und Lob geerntet. Doch Zusagen zur Presse- und Meinungsfreiheit wurden gebrochen. Journalisten berichten von teils massiven Behinderungen und keine einzige Demonstration wurde genehmigt. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 25.08.08 06:45, gefiltert: 25.08.08 07:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Rentnerinnen in China droht Arbeitslager

Gegen Dissidenten wird in China hart vorgegangen. Zwei Rentnerinnen drohte Arbeitslager, weil sie demonstrieren wollten. Unsere Korrespondentin hat sie gefunden. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 22.08.08 19:49, gefiltert: 22.08.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

China: Keine Chance auf legale Proteste

Nahezu täglich gibt es derzeit in Peking Proteste - insbesondere gegen Chinas Tibet-Politik. Erneut wurden vier ausländische Aktivisten festgenommen, weil sie illegal demonstrierten. Alle Anträge für legale Aktionen wiesen die Behörden bislang ab, mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 21.08.08 08:47, gefiltert: 21.08.08 12:00
Stichworte: Tibet, Innenpolitik, Menschenrechte

Peking: Tibet-Aktivisten festgenommen, Rentnerinnen droht Arbeitslager

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 20.08.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Menschenrechtsskandal in China

Demonstrieren sei unter Umständen erlaubt - hieß es vor den Olympischen Spielen. Zwei Rentnerinnen haben mehrfach die nötigen Anträge dafür stellen wollen. Jetzt droht ihnen das Arbeitslager. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 20.08.08 19:48, gefiltert: 20.08.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Menschenrechte

Alte Frauen in China verurteilt

Sie wollten nur ihr Heim behalten - nun müssen zwei Chinesinnen damit rechnen, ins Arbeitslager zu kommen. Während der Olympischen Spiele haben sie gegen die Zwangsräumung ihrer Wohnung protestiert. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 20.08.08 12:00
Stichworte: Gesellschaft, Innenpolitik, Menschenrechte

Protest in China: Rentnerinnen ins Arbeitslager

Sie wollten erneut gegen eine Zwangsräumung protestieren. Aber das Anliegen zweier chinesischer Frauen passte den Behörden nicht. Jetzt müssen sie ins Arbeitslager. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 20.08.08 11:01, gefiltert: 20.08.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Menschenrechte: Human Rights Watch kritisiert Sponsoren

Die Sponsoren der Olympischen Spiele in Peking ignorieren laut Human Rights Watch Menschenrechtsverletzungen in China. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 19.08.08 11:33, gefiltert: 19.08.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Halbzeitbilanz: Chinesische Behörden verhindern sämtliche Demonstrationen

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 18.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Menschenrechte

Protest bei Olympia: 77 Anträge - nichts passiert

China hat keine der angemeldeten Protestkundgebungen zugelassen. Nach offiziellen Angaben haben viele Bürger ihre Anträge von allein zurückgezogen. Menschenrechtler sprechen hingegen von Festnahmen – das IOC verlangt Aufklärung. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 18.08.08 10:41, gefiltert: 18.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Menschenrechte

China : Unmöglicher Protest

77 Mal wollten Menschen in China während der Olympischen Spiele demonstrieren. Zugelassen wurde keine Kundgebung. Nicht mal in den extra ausgewiesenen "Protestzonen". mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 18.08.08 09:28, gefiltert: 18.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Menschenrechte

Olympische Spiele in Peking: Gewaltsame Zensur

Wenige Meter neben dem Olympia-Stadion ist ein britischer Journalist brutal von der Polizei zu Boden gerissen worden. Er wollte eine pro-tibetische Demonstration filmen. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 13.08.08 12:34, gefiltert: 13.08.08 16:01
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

Peking: Tibet-Aktivisten und britischer Journalist festgenommen

Ein Transparent mit der Aufschrift "Free Tibet" genügte. Chinas Behörden haben acht Demonstranten festgenommen und einen britischen Fernsehjournalisten nahe dem Olympiastadion in Peking vorübergehend festgehalten. Chinesische Journalisten beklagen eine Verschärfung der Pressezensur. mehr...
Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 13.08.08 12:00
Stichworte: Tibet, Innenpolitik, Menschenrechte

Peking: Britischer Journalist klagt über Misshandlungen

"Befreit Tibet" steht auf den T-Shirts mehrerer Ausländer, die erneut in Peking gegen die Politik Chinas friedlich protestierten. Es dauerte nicht lange, bis Polizisten die Aktion gewaltsam beendeten und mehrere von ihnen festnahm. Ein britischer Journalist berichtete von Misshandlungen. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 13.08.08 11:03, gefiltert: 13.08.08 12:00
Stichworte: Tibet, Innenpolitik, Menschenrechte

Menschenrechte in Tibet: Das Dalai-Lama-Ritual

Es ist an der Zeit, aus den alten Ritualen im Umgang mit China auszubrechen. Dazu muss auch das höfliche Schweigen gebrochen werden. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 12.08.08 18:10, gefiltert: 12.08.08 20:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

China: Ringen um Sozialstandards bei Adidas-Zulieferern

Adidas ist einer der Hauptsponsoren der Olympischen Spiele. Zuletzt wurde das Unternehmen oft beschuldigt, gegen soziale Standards in China zu verstoßen. Adidas wies die Kritik stets zurück. Doch welche Standards gelten wirklich bei den Zulieferern? mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 11.08.08 12:47, gefiltert: 11.08.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Wirtschaft, Menschenrechte

Hilferufe aus China: Letzte Zeilen aus Freedom City

"Jeden Tag erfinden sie die Wahrheit neu": Die prominente Dissidentin Zeng Jinyan ist seit Beginn der Spiele unauffindbar. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 11.08.08 10:12, gefiltert: 11.08.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Als Journalist in Peking: "Open the door, fast!"

Olympia in Peking - der Traum von einer guten Welt. Alle Gäste sind willkommen, die Welt zu Gast in China. Leider nur auf den ersten Blick. Abseits des Sports und der weltweiten Wahrnehmung macht die Stasi ihren Job. stern.de-Reporter Jens Fischer erlebte das am eigenen Leib, er wurde Opfer einer nächtlichen Hotelrazzia. Ein Erlebnisbericht, der Angst macht. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 10.08.08 15:18, gefiltert: 10.08.08 16:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

China und die Zensur: Warum die Sperrung von Websites unnötig ist

Chinas Regierung tut schlecht daran, die Seiten westlicher Medien zu sperren. Mit Tricks sind sie weiter zu erreichen, viele Chinesen haben ohnehin kein Interesse an ihnen mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 10.08.08 01:00, gefiltert: 10.08.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

Zeng Jinyan: Chinesische Menschenrechts- Aktivistin verschwunden

Besorgnis in Peking: Zeng Jinyan, eine der bekanntesten Dissidentinnen Chinas, ist nach Angaben von Menschenrechtlern verschwunden. Sie ist mit dem Bürgerrechtler Hu Jia verheiratet, der seit Ende vergangenen Jahres im Gefängnis sitzt. mehr...
Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 09.08.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Olympia-Eröffnung - Dissidentin verschwunden

Die Frau des bekannten chinesischen Dissidenten Hu Jia ist vor der Olympia-Eröffnung verschwunden. Auch ihr Kind wird vermisst. Bürgerrechtler schlagen Alarm. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 09.08.08 12:49, gefiltert: 09.08.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte: Während der Eröffnungsfeier: Proteste in vielen Städten

Zeitgleich mit der Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking haben am Freitag Menschen in mehreren europäischen Hauptstädten friedlich gegen die chinesische Regierung demonstriert. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 08.08.08 17:14, gefiltert: 08.08.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

China - Bush plädiert für Meinungsfreiheit

Wenige Stunden vor Beginn der Olympischen Spiele hat US-Präsident Bush China aufgerufen, das Recht auf Meinungsfreiheit zu respektieren. Die Proteste gegen Chinas Medienzensur dauern an. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 08.08.08 06:30, gefiltert: 08.08.08 07:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

US-Präsident Bush kritisiert China

Wenige Stunden vor dem Start der olympischen Spiele hat US-Präsident Bush die Menschenrechtslage in China scharf kritisiert. Peking verbat sich jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute-journal, veröffentlicht: 07.08.08 22:31, gefiltert: 08.08.08 07:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: Nooke rügt Rogge

Günter Nooke, der Regierungsbeauftragte für Menschenrechte, hat kurz vor der Eröffnungsfeier die Machthaber in China, den IOC-Chef und auch US-Präsident Bush kritisiert. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 07.08.08 19:28, gefiltert: 07.08.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

US-Präsident Bush kritisiert China

Wenige Stunden vor dem Start der olympischen Spiele hat US-Präsident Bush die Menschenrechtslage in China scharf kritisiert. Peking verbat sich jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 07.08.08 19:25, gefiltert: 07.08.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Sportpolitik: Streit um Meinungsfreiheit: Rogge hält sich raus

IOC-Präsident Jacques Rogge will sich aus dem Streit um die Meinungsfreiheit bei den Olympischen Spielen in China heraushalten. Die Position des IOC sei klar, sagte Rogge am Donnerstag in Peking. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 07.08.08 13:03, gefiltert: 07.08.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Vor der Reise nach Peking: Bush kritisiert Menschenrechtslage in China

Der amerikanische Präsident hat sich kurz vor seinem China-Besuch anlässlich der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele „tief besorgt“ über die Menschenrechtslage im Gastgeberland geäußert. Die Chinesen „verdienen grundlegende Freiheitsrechte“, sagte Bush. Peking wies die Kritik zurück. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 07.08.08 12:37, gefiltert: 07.08.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Verdacht auf manipulierte Tibet-Blog-Einträge

Das kritische Web-Tagebuch einer Londonerin, die in Peking protestiert hatte, sei nach ihrer Festnahme geschönt worden, behauptet deren Mutter. Derweil fordert ein politischer Häftling den IOC-Präsidenten zu einem Gefängnisbesuch auf. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 07.08.08 12:00
Stichworte: Tibet, Int. Politik, Menschenrechte

Olympia-Gastgeber China: Bush kritisiert, Sarkozy schmeichelt

Kaum hat George W. Bush die Menschenrechtssituation in China scharf gerügt, veröffentlicht Chinas staatliche Nachrichtenagentur Tipps für den Umgang mit Kritik am Reich der Mitte. Nicolas Sarkozy hingegen schlägt einen bequemeren Weg ein. Er umgarnt die Gastgeber der Olympischen Spiele mit Komplimenten. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 07.08.08 09:38, gefiltert: 07.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Int. Politik, Menschenrechte, Naturkatastrophen

Olympia in Peking: Der Schaden der Spiele

Die Olympischen Spiele sollen symbolisch für die Aufnahme Chinas in die Weltgemeinschaft stehen. Die Menschenrechte werden durch sie jedoch keineswegs gestärkt. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 07.08.08 07:56, gefiltert: 07.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte - Bush verurteilt Chinas Innenpolitik

Unmittelbar vor seinem China-Besuch hat US-Präsident George W. Bush die Lage der Religionsfreiheit und der Menschenrechte im Olympia-Gastgeberland scharf kritisiert. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 07.08.08 07:53, gefiltert: 07.08.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Olympia: US-Regierung kritisiert Peking

Als Reaktion auf die Menschenrechtskritik des US-Präsidenten hat China dem Eisschnellläufer Joey Cheek das Visum verweigert. Die USA protestieren - mit einer provokanten Nominierung mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 07.08.08 01:00, gefiltert: 07.08.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Einsame Kritiker im Versteck

Bürgerrechtler haben es schwer, in China ihre Stimme zu erheben. Pünktlich zu den Olympischen Spielen wurden manche sogar weggesperrt. Doch einige Tapfere erheben trotzdem ihre Stimme. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 06.08.08 23:05, gefiltert: 07.08.08 07:00
Stichworte: Gesellschaft, Innenpolitik, Menschenrechte

"extra 3" startet Aktion gegen Internetzensur in China

Amnesty International? Nicht erreichbar. Gesellschaft für bedrohte Völker? Fehlanzeige. Das NDR-Magazin "extra 3" geht nun einen eigenwilligen Weg, um auf die Internetzensur in China aufmerksam zu machen. Ab sofort können Chinesen eigentlich gesperrte Seiten wiederfinden. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 06.08.08 20:48, gefiltert: 07.08.08 07:00
Stichworte: Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

Medienfreiheit in China: Satellit W5 sendet nicht mehr

Der unabhängige Sender NTD-TV ist in China nicht mehr zu sehen. Technische Probleme, heißt es beim Satellitenbetreiber Eutelsat. Ob das stimmt, ist fraglich. mehr...
Quelle: Feuilleton - FAZ.NET, veröffentlicht: 06.08.08 16:54, gefiltert: 06.08.08 20:00
Stichworte: Int. Politik, Medien, Menschenrechte

Unzensiert: Noch so ein Traum

„Für eine bessere Welt“ darf man überall auf dem Globus sein, aber nicht in China und erst recht nicht während der Olympischen Spiele. „One World, one Dream“ ist aber auch heikel: Womöglich wäre das ja eine Welt, in der alle Menschen die gleichen Rechte haben? mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 06.08.08 15:30, gefiltert: 06.08.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Medien, Menschenrechte

Asienreise: Bush sorgt sich um die Menschenrechte

Als Außenpolitiker gibt sich Bush moralisch. Auf seiner Asienreise mahnt er China zu mehr Toleranz. Daheim empört seine Guantánamo-Politik Menschenrechtsorganisationen. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 06.08.08 15:01, gefiltert: 06.08.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China: Bush "tief besorgt" über Lage der Menschenrechte

US-Präsident George W. Bush hat vor Eröffnung der Olympischen Spiele deutliche Kritik an der Menschenrechtslage in China geübt. Er ermahnt die Regierung Chinas zu mehr Toleranz und fordert eine Garantie für Grundrechte wie Presse-, Versammlungs- und Religionsfreiheit. Die Eröffnungsfeier wird er sich trotz Proteste nicht entgehen lassen. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 06.08.08 13:12, gefiltert: 06.08.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: Sportler appellieren an Chinas Staatspräsident

Kurz vor Olympia-Eröffnung setzen sich über 100 internationale Sportler mit einem öffentlichen Appell an Chinas Staatspräsident Hu Jintao für die Menschenrechte in China ein. Auch Michael Groß ist dabei. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 06.08.08 11:48, gefiltert: 06.08.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Zensur bei Olympia - Sportfunktionär Vesper in der Kritik

Der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes, Michael Vesper, hat nach heftiger Kritik seine Äußerungen zur Zensur in China abgeschwächt. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 06.08.08 10:54, gefiltert: 06.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Medien, Menschenrechte

DOSB-Generaldirektor Vesper verteidigt sich

DOSB-Generaldirektor Vesper sich gegen Kritik an Äußerungen zur chinesischen Internetzensur verteidigt. Er habe die Sperrung rechtsextremer Seiten in Deutschland nicht damit gleichsetzen wollen, sagte er im ARD-Morgenmagazin. Zudem sei er gegen das chinesische Vorgehen. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 06.08.08 09:10, gefiltert: 06.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Olympia 2008, Medien, Menschenrechte

Chinas Internetzensur: Kritik an Vespers "skandalöser Verharmlosung"

Der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes, Michael Vesper, der die Internetzensur in China mit der Sperrung rechtsextremistischer Webseiten in Deutschland verglichen hat, wird für seine Äußerung scharf kritisiert. Vesper hingegen spricht von einem Missverständnis. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 06.08.08 08:07, gefiltert: 06.08.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Olympia 2008, Medien, Menschenrechte

Interview mit Hein Verbruggen: „Das chinesische Volk ist beleidigt“

Hein Verbruggen ist Präsident der Koordinierungskommission zwischen dem IOC und Bocog. Im F.A.Z.-Interview spricht er über nervende Kritik am IOC und überzogene Erwartungen an den Olympiagastgeber: „Die Menschenrechtsorganisationen schauen nur auf das, was sie nicht bekommen.“ mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 05.08.08 19:23, gefiltert: 05.08.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Menschenrechte: Sting singt für Tibet

Weltberühmte Musiker wie Sting und Alanis Morissette singen für die Tibeter. Sie haben eine CD mit dem Titel "Song for Tibet" aufgenommen. Die Platte soll ein Beitrag im Kampf für Tibets Unabhängigkeit von China sein. Sie erscheint drei Tage vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 04.08.08 16:12, gefiltert: 04.08.08 20:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

Human Rights Watch kritisiert IOC: "Komplizen des chinesischen Regimes"

Die Menschrechtsorganisation "Human Rights Watch" hat das IOC heftig kritisiert: Das IOC "habe seine eigenen Prinzipien verletzt". mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 04.08.08 09:04, gefiltert: 04.08.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

China: Prügel für den Dissidenten Zheng Enchong

Zheng Enchong hat als Anwalt die neuen Möglichkeiten des chinesischen Rechtsstaats erlebt: Er half, den korrupten Parteichef von Shanghai zu stürzen. Jetzt bekommt er die Grenzen dieser Freiheit zu spüren mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 04.08.08 01:00, gefiltert: 04.08.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte in China: "Das Zuschlagen ist massiver geworden"

China öffnet sich Milliardären, aber sperrt sich gegen Grundrechte, sagt der SPD-Politiker Freimut Duve. Im sueddeutsche.de-Gespräch geißelt der frühere OSZE-Medienbeauftragte Pekings Repressionen - und kritisiert Altkanzler Schröder für seinen Gazprom-Job. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 04.08.08 00:00, gefiltert: 04.08.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Menschenrechtler verlangen Rogges Rücktritt

Die Aktivisten ärgert der Kuschelkur des IOC-Präsidenten gegenüber China. Er habe der olympischen Idee schweren Schaden zugefügt. Der Präsident des EU-Parlaments ruft unterdessen Athleten zum Tibet-Protest auf. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 03.08.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Internet-Zensur: Menschenrechtler fordern Rogges Rücktritt

Die Debatte um die Internet-Zensur für Journalisten während der Olympischen Spiele wird schärfer. Die Gesellschaft für bedrohte Völker wirft IOC-Präsident Rogge vor, sich bei der chinesischen Führung anzubiedern - und will, dass er daraus Konsequenzen zieht. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 03.08.08 14:47, gefiltert: 03.08.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

China lockert Internet-Zensur

Nach Protesten ist die Blockade des Internets im Olympischen Pressezentrum teilweise aufgehoben worden. Die Diskussion um die Zensur geht weiter und China warnt vor einer Politisierung der Spiele. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 01.08.08 19:25, gefiltert: 01.08.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

Zensur bei kritischem Bericht auf DW-TV?

Die chinesische Internetseite der Deutschen Welle ist wieder zugänglich. Allerdings gab es bei einem kritischen Doping-Bericht eine Störung des Fernsehprogramms der Deutschen Welle: Im Pekinger Kabelnetz war teils nur ein Standbild zu sehen. Dem soll nun nachgegangen werden. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 01.08.08 17:36, gefiltert: 01.08.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

China: Zwischen Rechtsstaat und Unterdrückung

Die Olympischen Spiele in Peking sollten die Sache von Freiheit und Reform voranbringen. Doch Recht bleibt in China, was dem Staat nützt mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 01.08.08 01:00, gefiltert: 01.08.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

China ist sauer auf Menschenrechtsaktivist Bush

Es sei ein "falsches Signal an die feindlichen Anti-China-Kräfte", dass der amerikanische Präsident chinesische Dissidenten empfangen hat. Auch die Olympiaorganisatoren reagierten empfindlich. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 31.07.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Vor Olympia: China erbost über Bush-Treffen mit Dissidenten

Mit Entrüstung hat China auf politische Signale aus Washington zur Menschenrechtslage reagiert. Eine Resolution des US-Repräsentantenhauses finden die Chinesen "abscheulich" - und auch Präsident Bushs jüngster Schachzug kommt in Peking nicht gut an. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 31.07.08 07:02, gefiltert: 31.07.08 12:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Erdbebenbilder: Chinese muss wegen Fotos ins Arbeitslager

Ein chinesischer Lehrer, der Fotos eingestürzter Schulen im Erdbebengebiet von Sichuan im Internet veröffentlicht hat, ist für ein Jahr in ein Umerziehungslager gesteckt worden. Der Grund: "Unruhestiftung". mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 30.07.08 15:29, gefiltert: 30.07.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte, Naturkatastrophen

Bilder vom Erdbeben in China: Lehrer ins Arbeitslager gesteckt

Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, gefiltert: 30.07.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte, Naturkatastrophen

Menschenrechte: Bush empfängt chinesische Dissidenten

Kurz vor seiner China-Reise hat George W. Bush chinesische Menschenrechtsaktivisten im Weißen Haus empfangen, um sich über ihre Arbeit im Gastgeberland der Olympischen Spiele zu informieren. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 29.07.08 21:01, gefiltert: 30.07.08 07:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Amnesty: Menschenrechtslage in China nicht verbessert

Mit Olympia und dem Blick der Welt auf Peking werde sich auch die Lage der Menschenrechte in China verbessern, hatten viele gehofft. Nach Einschätzung von amnesty international ist aber eher das Gegenteil der Fall. Chinas Führung weist das zurück und spricht von "Lügenmärchen". mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 29.07.08 16:57, gefiltert: 29.07.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte: China weist Amnesty-Kritik zurück

Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Peking hat Amnesty International die Menschenrechtslage in China scharf kritisiert. In den meisten untersuchten Bereichen sei eine Verschlechterung statt einer Verbesserung festzustellen, heißt es in einem neuen Bericht. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 29.07.08 15:00, gefiltert: 29.07.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte - Amnesty erhebt schwere Vorwürfe gegen IOC

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hält das Prinzip der "stillen Diplomatie" des IOC gegenüber China für gescheitert und prangert schwere Verstöße an. Von FOCUS-Online-Redakteurin N. Baumann mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 29.07.08 14:44, gefiltert: 29.07.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechtsverletzungen in China : China: Alles "Lügenmärchen"

Amnesty International hat die verschlechterte Menschenrechtslage im Olympialand China angeprangert - die scharfe Reaktion aus Peking kam prompt. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 29.07.08 14:42, gefiltert: 29.07.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Vorwurf von Amnesty: China säubert sich die Spiele schön

Versprochen, gebrochen: Amnesty kritisiert, dass sich in China die Menschenrechtslage vor Olympia verschlechtert hat - trotz aller Beteuerungen der Machthaber. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 29.07.08 08:41, gefiltert: 29.07.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Menschenrechte: Amnesty kritisiert chinesische Regierung

Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Peking hat Amnesty International die Menschenrechtslage in China scharf kritisiert. In den meisten untersuchten Bereichen sei eine Verschlechterung statt einer Verbesserung festzustellen, heißt es in einem neuen Bericht. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 28.07.08 23:00, gefiltert: 29.07.08 07:00
Stichworte: Menschenrechte

"Maulkorb" für Olympia-Aktivisten

Ihm wird vorgeworfen "eine Menschenmenge versammeln zu wollen, um die öffentliche Ordnung zu stören" – dabei sitzt der chinesische Aktivist Ye Guozhu seit vier Jahren in einem der sichersten Gefängnisse. Mit Video mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 28.07.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte: China lässt Olympia-Aktivisten nicht frei

Knapp zwei Wochen vor dem Start der Olympischen Spiele in China beklagen Menschenrechtsorganisationen noch immer das harte Vorgehen der Regierung gegen Regime-Gegner. Im aktuellen Fall soll ein Olympia-Aktivist trotz abgeleisteter Haftstrafe nicht frei kommen: Peking fürchtet, er könne die "öffentliche Ordnung" stören. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 28.07.08 09:50, gefiltert: 28.07.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

China - Olympia-Aktivist bleibt hinter Gittern

Die vierjährige Haftzeit des chinesischen Olympia-Aktivisten Ye Guozhu ist abgelaufen. Dennoch lassen ihn die Behörden nicht frei. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 28.07.08 09:10, gefiltert: 28.07.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Schwierige Spiele im Reich der Mitte

Die Olympischen Spiele in China sind höchst umstritten. Massive Verletzungen von Menschenrechten, die Tibet-Politik und die Zensur sind nur einige Punkte aus der langen Liste der Kritik. tagesschau.de hat Hintergründe zum Thema zusammengestellt. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 25.07.08 13:50, gefiltert: 25.07.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Schutz von Informanten: Eine Frage des Überlebens

Der Schutz von Quellen ist im deutschen Journalistenalltag normal - bei Recherchen in China ist er buchstäblich eine Überlebensfrage für die Informanten. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 23.07.08 17:56, gefiltert: 23.07.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Zensur in China: Der große Bruder

Wenn die Aufpasser kein Englisch verstehen, gehen auch harmlose Berichte über China derzeit in die Hose. Wie die Berichterstattung kurz vor Olympia massiv behindert wird, musste nicht nur ZDF-Korrespondent Johannes Hano schmerzlich erfahren. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 23.07.08 17:24, gefiltert: 23.07.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Olympia-Repression: Chinesische Polizei verhaftet Web-Dissidenten

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 23.07.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

Interview mit Adidas-Chef Hainer: "Politik ist nicht unsere Aufgabe"

Adidas-Chef Herbert Hainer im Gespräch mit Deutschlandfunk und Süddeutscher Zeitung: Der Mann, sein Job, die Firma - und die Olympischen Spiele in China mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 23.07.08 11:23, gefiltert: 23.07.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Olympia 2008, Int. Politik, Menschenrechte

China:Maulkorb für die Presse

Einen Monat vor den Olympischen Spielen in China bleibt die Pressefreiheit weiter eingeschränkt mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 09.07.08 01:00, gefiltert: 09.07.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Medien, Menschenrechte

China: Marietta Slomka von Staatssicherheit und Polizei festgehalten

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 05.07.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Menschenrechte

Olympische Spiele: Bush fährt nach Peking

US-Präsident George W. Bush fährt im August zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele nach Peking. Kritiker der chinesischen Menschenrechtspolitik protestieren. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 03.07.08 22:17, gefiltert: 04.07.08 07:00
Stichworte: Olympia 2008, Int. Politik, Menschenrechte

Präventive Repression: China schikaniert bekannten Aktivisten

Je näher Olympia rückt, desto nervöser werden die Machthaber in Peking. Um ein Abendessen zweier US-Abgeordneten mit Menschenrechtsaktivisten in Peking zu verhindern, hat die chinesische Regierung nun rabiate Maßnahmen ergriffen – und die Anwälte kurzerhand unter Hausarrest gestellt. Unter ihnen ist auch der bekannte Aktivist Teng Biao. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 02.07.08 13:46, gefiltert: 02.07.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

China vor Olympia: Zwischen Propaganda und Publikum

83 Autoren sitzen derzeit in China Haft. Wie die Zensur funktioniert und wie Journalisten sie umgehen. Eine Nahaufnahme aus Peking. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 02.07.08 11:58, gefiltert: 02.07.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Medien, Menschenrechte

China vor Olympia: Lokalregierungen sollen Proteste unterbinden

Sechs Wochen vor den Olympischen Spielen hat die chinesische Regierung angeordnet, jeden Protest zu unterbinden. Bittsteller werden aus Peking gewaltsam in ihre Heimat zurückgeschickt. Aber über das Internet breiten sich Informationen schneller aus, als der Regierung recht sein kann. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 01.07.08 15:13, gefiltert: 01.07.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Innenpolitik, Menschenrechte

Steinmeier-Besuch: China will wieder über Menschenrechte reden

Die Beziehungen zwischen China und Deutschland entspannen sich: Peking will noch in diesem Jahr den Menschenrechtsdialog wieder aufnehmen mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 13.06.08 16:53, gefiltert: 13.06.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Steinmeier in China: Menschenrechtsdialog soll weitergehen

Auf seiner Reise nach China hat Außenminister Steinmeier mit dem chinesischen Außenminister Yang vereinbart, nach den Olympischen Spielen wieder regelmäßig über Menschenrechte zu sprechen. Der Dialog war wegen des Streits über Tibet abgebrochen worden. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 13.06.08 13:46, gefiltert: 13.06.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

China: Stilles Gedenken an das Massaker von 1989

Auch 19 Jahre nach dem Massaker vom Tiananmen-Platz ist die Niederschlagung der Studentenrevolte in China ein Tabuthema. Für die Angehörigen der Opfer ist deshalb gerade der Jahrestag voller bitterer Erinnerungen. Doch sie hoffen weiter, dass das Schweigen gebrochen wird. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 05.06.08 05:47, gefiltert: 05.06.08 07:00
Stichworte: Menschenrechte

China und seine Vergangenheit: Unter dem Mantel des Schweigens

Die dunklen Seiten der kommunistischen Herrschaft werden in China verschwiegen. Eine Aufarbeitung der Geschichte findet nicht statt. Das gilt auch für das Massaker im Juni 1989. Die mächtige Zensurbehörde wacht über die Tabus. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 04.06.08 17:15, gefiltert: 04.06.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Studentenrevolte in China 1989: „Tatsächlich hoffen wir auf ein Blutvergießen“

Die Proteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens im Frühjahr 1989 wurden in den meist offen sympathisierenden westlichen Medien als antikommunistische Demokratiebewegung präsentiert, die politische Forderungen der breiten Bevölkerung artikulierte. Diese Deutung muss bezweifelt werden. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 04.06.08 14:03, gefiltert: 04.06.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Medien, Menschenrechte

China 19 Jahre nach dem Tiananmen-Massaker

Hunderte Menschen starben, als vor 19 Jahren die Demokratiebewegung in China blutig niedergeschlagen wurde. Von den heute jungen Chinesen weiß das kaum jemand. Webseiten, die daran erinnern sollen, werden zensiert. Keine Spur von der "Offenheit", die die Regierung beim Beben gezeigt hat. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 04.06.08 13:03, gefiltert: 04.06.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

China: Gedenken an Tiananmen-Massaker

Vor 19 Jahren wurde der Aufstand auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Chinas Hauptstadt Peking niedergeschlagen. Während dort keine Demonstrationen stattfanden, wurde in Sydney, London und Mexico-City der Opfer der Niederschlagung der Massenproteste am 4.Juni 1989 gedacht. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 04.06.08 11:43, gefiltert: 04.06.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

"Man wird uns kontrollieren und bestrafen"

Verschleppt, verhört, bedroht: Die Botschaft der Regierung an den chinesischen Anwalt und Menschenrechtler Teng ist unmissverständlich. Er ignoriert sie dennoch. Cornelia Krause traf ihn in Peking. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 03.06.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

"Die Repression wird in Peking versteckt"

Teng Biao ist Anwalt in China und kämpft dort für die Menschenrechte. Im FTD-Interview zeigte er sich skeptisch, dass Olympia die Menschenrechtslage verändern kann. Dennoch hofft er auf Proteste ausländischer Sportler. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 03.06.08 10:56, gefiltert: 03.06.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Chinesischer Aktivist hofft auf Proteste

Protestieren oder schweigen: Sportler streiten darüber, wie sie sich während der Olympischen Spiele in Peking verhalten sollen. Teng Biao, einer der prominentesten Menschenrechtsaktivisten in China, hat sie nun ermutigt, ihren Widerspruch gegen die chinesische Menschenrechts- und Tibet-Politik öffentlich zu zeigen. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 03.06.08 10:31, gefiltert: 03.06.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Chinesischer Bürgerrechtler Teng Biao im Interview

Vor Gericht wollte Teng Biao tibetische Demonstranten verteidigen. Nun haben ihm die chinesischen Behörden seine Anwaltslizenz entzogen. tagesschau.de sprach mit dem prominenten Menschenrechtler über mangelnde Meinungsfreiheit, restriktive Behörden und die anstehenden Olympischen Spiele. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 03.06.08 05:00, gefiltert: 03.06.08 07:00
Stichworte: Menschenrechte

China:"Aber eines Tages haben wir Demokratie"

Am 8. August 2008 werden die Olympischen Spiele in Peking eröffnet. Bürgerrechtler Teng Biao fürchtet noch mehr Druck von Chinas Regierung mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 03.06.08 01:59, gefiltert: 03.06.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Chinesischer Regimekritiker Teng Biao: "Mein Kind wird die Freiheit erleben"

Menschenrechtsanwalt Teng Biao rechnet jederzeit damit, wieder verhaftet zu werden - was ihn nicht davon abhält, Chinas Führung anzuprangern. Im Gespräch mit sueddeutsche.de lobt er Angela Merkel für ihre Tibet-Politik, kritisiert das IOC und warnt vor der Wut des Regimes über einen möglichen Olympiaboykott. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 03.06.08 00:00, gefiltert: 03.06.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte: Peking an den Pranger?

Zensur, Verfolgung, Hausarrest, Folter - Menschenrechte werden in China systematisch verletzt. Sollen westliche Politiker diese Missstände öffentlich anprangern? Barbara Lochbihler von Amnesty International und der Wissenschaftler Eberhard Sandschneider im Pro und Contra. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 02.06.08 19:14, gefiltert: 02.06.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

"Tibeter können keine Tibeter mehr sein"

Allgegenwärtige Geheimpolizei, Haftstrafen für kleinste Vergehen, eine Jugend, die die eigene Sprache verlernt: Der Brite Jezza Neumann zeichnet in seinem Film "Todesangst in Tibet - Unterwegs in einem geknebelten Land" ein schockierendes Bild. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 02.06.08 14:57, gefiltert: 02.06.08 16:01
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

China: Bürgerrechtler Li Guohong in Lebensgefahr

Nach einem Hungerstreik ist der in einem Arbeitslager inhaftierte chinesische Bürgerrechtler Li Guohong in Lebensgefahr. Das berichten Menschenrechtler in Peking. Li hatte sich gegen Massenentlassungen aus einem Staatskonzern eingesetzt. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 29.05.08 12:05, gefiltert: 29.05.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty: Folter in 81 Ländern

Es ist keine gute Bilanz, die Amnesty International vorgelegt hat: In 81 Staaten gibt es nach wie vor Misshandlungen und Folter. Kritisiert werden vor allem die USA und China. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 28.05.08 19:23, gefiltert: 28.05.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte in China: „Nur minimalste Fortschritte“

Vor den Olympischen Spielen hat sich die Menschenrechtssituation in China trotz gegenteiliger Versprechen der Regierung kaum verbessert, teils sogar verschlechtert. Barbara Lochbihler, Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International, im Video-Interview über den „Hinrichtungsweltmeister“ China. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 28.05.08 14:25, gefiltert: 28.05.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty-Jahresbericht: Schwere Vorwürfe gegen China und die USA

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 28.05.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty legt Jahresbericht vor: Folter in 81 Staaten

Im vergangenen Jahr hat Amnesty International in 81 Staaten Folter oder unmenschliche Behandlung dokumentiert. Mindestens 1252 Menschen sind demnach hingerichtet worden. Von Chinas Bemühungen zur Verbesserung der Menschenrechtslage ist die Organisation enttäuscht. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 28.05.08 10:40, gefiltert: 28.05.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Jahresbericht: Amnesty klagt China und die USA an

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat in ihrem Jahresbericht schwere Vorwürfe gegen China und die USA erhoben. Die Regierung in Peking stelle ihre Wirtschaftsinteressen vielfach über die Menschenrechte. Washington dagegen übernehme beim Schutz der Menschenrechte weltweit keine Führungsrolle. mehr...
Quelle: stern.de - Politik & Panorama, veröffentlicht: 28.05.08 09:08, gefiltert: 28.05.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte - Amnesty klagt USA an

Amnesty International hat den USA im Anti-Terror-Kampf schwere Verstöße gegen die Menschenrechte vorgeworfen. Die Organisation kritisiert auch Afghanistan sowie China - und Deutschland. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 28.05.08 09:07, gefiltert: 28.05.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Bahn verteidigt Standort-Ausbau in China : Geschäft ist Geschäft

Die Welt empört sich über die Menschenrechtsverletzungen in China - die Deutsche Bahn plant dagegen, ihr Logistikgeschäft in Fernost kräftig auszubauen. "Wir haben überhaupt keinen Grund, uns zu schämen," findet Vorstandsmitglied Norbert Bensel. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 26.05.08 11:59, gefiltert: 26.05.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Linke Logik: Cuba Sí, Tibet No

Die Linkspartei hat außenpolitisch noch viel zu klären, etwa ihr Verhältnis zu Menschenrechten. Solidaritätsadressen an das unterdrückte Volk der Tibeter sind jedenfalls nicht zu vernehmen. Stattdessen: Verschwörungstheorien. Unfreiheit ist okay, wenn man nur satt ist. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 21.05.08 17:39, gefiltert: 21.05.08 20:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

China verschärft Zensur: Kritischer Journalist entlassen

Drei Monate vor den Olympischen Spielen verschärft die chinesische Regierung die Pressezensur. Wie stern.de von chinesischen Journalisten erfahren hat, wurde Chang Ping, stellvertretender Chefredakteur des Wochenblatts "Südliche Metropole", seines Amtes enthoben. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 06.05.08 11:36, gefiltert: 06.05.08 12:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

Pen World Voices Festival in New York: Im Zeichen des leeren Stuhls

Rushdie und seine Kollegen haben das Pen World Voices Festival ins Leben gerufen, um Amerika literarisch mit dem Rest der Welt zu verknüpfen. Bei der vierten Auflage klagten die Autoren vor allen Dingen China an und feierten deutsche Autoren. mehr...
Quelle: Feuilleton - FAZ.NET, veröffentlicht: 06.05.08 06:00, gefiltert: 06.05.08 07:00
Stichworte: Literatur, Menschenrechte

Keine Pressefreiheit in China

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte hat China für seinen Umgang mit der Presse kritisiert. Rechtsanwalt Li Fangping setzt sich trotz Repressalien für die ein, die ihre Meinung sagen. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 03.05.08 19:43, gefiltert: 03.05.08 20:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

Tag der Pressefreiheit - China in der Kritik

Online-Durchsuchung, BND-Bespitzelung, Gefängnisstrafen: Politiker und Verbände fordern am Tag der Pressefreiheit, die freie Berichterstattung ernst zu nehmen. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 03.05.08 16:13, gefiltert: 03.05.08 20:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

Tag der Pressefreiheit: Kein Grund zum Jubeln

Nicht nur in China oder Russland ist es um die Pressefreiheit schlecht gestellt. Auch in Deutschland hat sie keinen hohen Stellenwert mehr. Nur eine Änderung des Strafgesetzbuches kann Journalisten hierzulande besser schützen. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 03.05.08 10:50, gefiltert: 03.05.08 12:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

Tag der Pressefreiheit: "Wir geben die Hoffnung nicht auf"

Ein Gespräch mit Elke Schäfter, Geschäftsführerin von "Reporter ohne Grenzen", darüber, auf welche Deals sich Suchmaschinenbetreiber in China einlassen, wie der ökonomische Boom sich auf die chinesischen Medien ausgewirkt hat und ob das Internet die Freiheit bringt. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 03.05.08 00:00, gefiltert: 03.05.08 12:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

Aktivisten dürfen nicht nach Hongkong einreisen

"China schlägt der freien Meinungsäußerung die Tür ins Gesicht": So kommentierte ein Brite die Verweigerung seiner Einreise. Als nächstes wird die Hollywood-Schauspielerin Mia Farrrow erwartet – auch eine Aktivistin. Mit Video mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 30.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Olympia-Fackellauf: Hongkong verweigert Aktivisten die Einreise

Bei der Passkontrolle war für die Aktivisten Schluss: In Hongkong haben die örtlichen Behörden mindestens sechs Exiltibeter bei der Einreise abgewiesen. Das olympische Feuer kommt aus Vietnam in die ehemalige britische Kolonie. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 30.04.08 09:03, gefiltert: 30.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte, Olympia 2008

Menschenrechte: Auswärtiges Amt geißelt Zustände in China

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 26.04.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Zwangsarbeit in China

Der Skandal um Zwangsarbeiter in Ziegeleien und Bergwerken hat China erschüttert. Ein Arbeiter ist jetzt zu seiner Familie zurückgekehrt - nachdem seine Tante monatelang nach ihm gesucht hatte. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: Auslandsjournal, veröffentlicht: 23.04.08 20:39, gefiltert: 24.04.08 00:00
Stichworte: Gesellschaft, Menschenrechte

Paris: Dalai Lama und Dissident Hu Jia zu Ehrenbürgern ernannt

Ungeachtet der chinesisch-französischen Dissonanzen hat das Pariser Stadtparlament zugestimmt, das geistliche Oberhaupt der Tibeter und den verurteilten Dissidenten Hu Jia zu Ehrenbürger zu erklären. Indes bat der Dalai Lama bei einem Vortrag in Michigan die Vereinigten Staaten „um Hilfe“. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 22.04.08 11:43, gefiltert: 22.04.08 12:00
Stichworte: Tibet, Int. Politik, Menschenrechte

Uiguren klagen "kulturellen Völkermord" an

Von der einen Minderheit hört man derzeit viel, den Tibetern, jetzt meldet sich eine weitere zu Wort: Die Uiguren kritisieren, dass China sie foltert, verhaftet, zwangsweise deportiert – und rufen auf zum Olympia-Boykott. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 21.04.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

Außenhandel: Wirtschaft will China nicht vergraulen

Die deutsche Wirtschaft setzt sich gegen den Vorwurf zur Wehr, im Umgang mit China bei Menschenrechtsfragen nicht kritisch genug zu sein. Es sei immer schlecht, mit China "lautstark" umzugehen. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 21.04.08 09:39, gefiltert: 21.04.08 08:00
Stichworte: Deutschland + China, Wirtschaft, Menschenrechte

Chinesische Zulieferer: Menschenrechtler werfen Puma Ausbeutung vor

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 19.04.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Wirtschaft, Menschenrechte

Deutsche Unternehmen und China: Mehr als Geschäfte

BASF-Chef Hambrechts Botschaft zur Kritik an den chinesischen Menschenrechtsverletzungen ist peinlich und schadet dem Ruf der deutschen Wirtschaft. Warum Wegsehen im Fall China für Unternehmen keine Option sein darf. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 18.04.08 17:26, gefiltert: 18.04.08 20:00
Stichworte: Deutschland + China, Wirtschaft, Menschenrechte

Tibet-Debatte : BASF-Chef beschwichtigt Chinas Verhalten

Die Welt empört sich über den chinesischen Umgang mit Kritik, derweil hat BASF-Chef Hambrecht ganz andere Sorgen: Er bangt um die guten Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 16.04.08 10:16, gefiltert: 16.04.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Wirtschaft, Menschenrechte

Wirtschaftsboss - Menschenrechte, bitte im Hinterzimmer

BASF-Chef Hambrecht fürchtet, die Proteste gegen China könnten der deutschen Wirtschaft schaden. Der Konzernboss meint zu wissen, wie alle Seiten ihr Gesicht wahren können. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 16.04.08 08:59, gefiltert: 16.04.08 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Wirtschaft, Menschenrechte

Merkel beim Europarat

Bundeskanzlerin Merkel hielt heute vor dem Europarat in Straßburg eine Rede über Menschenrechte, Meinungsfreiheit und Demokratie. Dabei wandte sie sich vor allem an Russland und China. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute-journal, veröffentlicht: 15.04.08 22:07, gefiltert: 16.04.08 00:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechte - Merkel ruft zu Einmischung auf

Bundeskanzlerin Merkel sieht die Staaten in der Pflicht, wirtschaftliche Interessen nicht über Menschenrechte zu stellen. Russland erteilte sie vor dem Europarat einen deutlichen Rüffel, China einen indirekten. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 15.04.08 16:04, gefiltert: 15.04.08 20:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

China vollstreckt die meisten Todesurteile

Der Kampf gegen die Todesstrafe verzeichnet Erfolge und Rückschläge. Zwar gebe es weltweit weniger Exekutionen als im Vorjahr, meldet Amnesty International, aber die Dunkelziffer, etwa in China, gibt Anlass zur Sorge. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 15.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty-Bericht: China begründet Todesstrafen mit Volkswillen

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 15.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Reaktionen auf Todesstrafen-Statistik: "317 Hinrichtungen sind keine hohe Zahl"

Amnesty International berichtet, dass in China und Iran die meisten Menschen hingerichtet werden. Peking und Teheran ficht das jedoch nicht an. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 15.04.08 15:22, gefiltert: 15.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Nach Amnesty-Bericht: China verteidigt Todesstrafen

Im Jahr vor den Olympischen Spielen wurden in China wieder mehr Menschen hingerichtet als in jedem anderen Land der Welt. Peking reagierte auf den jüngsten Bericht von Amnesty International und verteidigt die Anwendung der Todesstrafe. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 15.04.08 14:23, gefiltert: 15.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty-Bericht: China vollstreckt die meisten Todesurteile

Laut einem am Dienstag vorgelegten Bericht der Menschenrechtsorganisation amnesty international wurden 2007 in keinem anderen Land der Welt so viele Menschen hingerichtet wie in China mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 15.04.08 14:09, gefiltert: 15.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Merkel zu Menschenrechten: Moral vor Profit

Die Bundeskanzlerin fordert vor dem Europarat eine zügige Reform des Menschenrechtsgerichtshofs und sendet eine indirekte Warnung an China und Russland. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 15.04.08 13:45, gefiltert: 15.04.08 16:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Amnesty International: China führt bei Todesstrafen

Makabere Bilanz im diesjährigen Bericht zur Todesstrafe von Amnesty International: In China werden so viele Häftlinge hingerichtet wie in keinem anderen Land der Welt. Ein Großteil der weltweiten Hinrichtungen wird lediglich von fünf Staaten vollzogen, zu denen auch die USA gehören. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 15.04.08 13:10, gefiltert: 15.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty-Bericht: China vollstreckt die meisten Todesurteile

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 15.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

China vollstreckt weltweit die meisten Todesurteile

Amnesty international hat von der Regierung in Peking die Abschaffung der Todesstrafe gefordert. Kein Land richtete demnach 2007 mehr Menschen hin als China. Die Dunkelziffer liege vermutlich weit über der offiziellen Zahl von 470 vollstreckten Todesurteilen. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 15.04.08 08:48, gefiltert: 15.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

China führt Liste exekutierender Länder an

Im vergangenen Jahr wurden in der Volksrepublik China erneut die meisten Todesurteil vollstreckt. Im Reich der Mitte werden rund 70 Delikte mit Hinrichtung bestraft. Auf der Liste die Liste der Staaten an, die die Todesstrafe vollziehen, steht auch eine Demokratie. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 15.04.08 07:00, gefiltert: 15.04.08 08:00
Stichworte: Menschenrechte

Amnesty: Bilanz der Todesstrafen: China, der Weltmeister im Hinrichten

Weltweit ist die Todesstrafe auf dem Rückzug - doch in China werden so viele Häftlinge hingerichtet wie in keinem anderen Land. Auch in arabischen Ländern werden immer mehr Menschen gesteinigt, geköpft oder gehängt, berichtet Amnesty International. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 14.04.08 18:36, gefiltert: 15.04.08 08:00
Stichworte: Menschenrechte

Hu Jintao - „Tibet-Krise kein Menschenrechtsproblem“

Der chinesische Präsident hat in seiner ersten öffentlichen Erklärung zu der gewaltsamen Niederschlagung der Proteste in Tibet seine Politik verteidigt. Es gehe nicht um Menschenrechte, sondern um die nationale Einheit der Volksrepublik. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 12.04.08 20:25, gefiltert: 13.04.08 00:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Olympia, Tibet und die Menschenrechte

Die Proteste bei den olympischen Fackelläufen haben erneut die Aufmerksamkeit auf Tibet gelenkt. Nun gibt es neue Appelle an China den Dialog zu suchen, aber auch die Menschenrechte mehr zu achten. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute-journal, veröffentlicht: 10.04.08 22:06, gefiltert: 11.04.08 00:00
Stichworte: Tibet, Olympia 2008, Menschenrechte

Olympia: China verweigert Uno-Menschenrechtskommissarin Tibet-Besuch

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 10.04.08 20:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Menschenrechte in China: UN-Kommissarin darf nicht nach Tibet

China hat den Besuch der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte in Tibet abgelehnt. Louise Arbour hatte zuvor die gewaltsame Niederschlagung der Proteste kritisiert. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 10.04.08 15:01, gefiltert: 10.04.08 16:00
Stichworte: Tibet, Int. Politik, Menschenrechte

Polenz wirft IOC "Duckmäuserei" vor

Ruprecht Polenz (CDU), Chef des Auswärtigen Ausschusses, kritisiert den IOC, weil es nicht deutlich genug die Menschenrechte in Tibet einfordert. Nur klare Worte könnten zum Dialog führen. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: ZDFmorgenmagazin, veröffentlicht: 10.04.08 13:24, gefiltert: 10.04.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Olympia-Proteste: Dalai Lama betont Recht auf Meinungsfreiheit

Der Dalai Lama meldet sich wieder zu Wort: Angesichts der Proteste gegen den olympischen Fackellauf bekräftigte das geistige Oberhaupt der Tibeter, die Spiele zu unterstützen. Auch zu Chinas harscher Kritik an seiner Person äußerte er sich. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 10.04.08 11:02, gefiltert: 10.04.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Pressefreiheit in China

Der chinesische Propagandaapparat diskreditiert im Inland die Glaubwürdigkeit ausländischer Nachrichten. Mit Erfolg: Er schürt den Nationalismus und sichert sich so die Meinungshoheit. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute-journal, veröffentlicht: 09.04.08 23:14, gefiltert: 10.04.08 00:00
Stichworte: Tibet, Medien, Menschenrechte

Hungerlöhne für Olympia-Maskottchen

Der deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wirft dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) vor, sich bei der Vergabe von Aufträgen wenig um soziale Mindeststandards zu scheren. DGB-Chef Michael Sommer kritisiert Chinas menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 08.04.08 21:51, gefiltert: 09.04.08 00:00
Stichworte: Olympia 2008, Wirtschaft, Menschenrechte

China-Visite: Roth spricht Bedeutung der Menschenrechte an

Den angekündigten „Klartext“ in Sachen Tibet hat die Oberbürgermeisterin Petra Roth in China nicht geredet. Dennoch spielte sie in Frankfurts Partnerstadt Guangzhou unüberhörbar auf die jüngsten Ereignisse an, auch ohne das Wort Tibet zu erwähnen. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 08.04.08 21:02, gefiltert: 09.04.08 00:00
Stichworte: Deutschland + China, Tibet, Menschenrechte

Menschenrechte: Signal gegen Unterdrückung

Der Münchner Stadtrat fordert China dazu auf, die Menschenrechte zu achten. Er prangert in einer Resolution die Ausbeutung von Gefangenen durch Zwangsarbeit an. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 08.04.08 18:14, gefiltert: 08.04.08 20:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Reisen nach China: Absage oder jetzt erst recht?

Wer eine China-Reise gebucht hat, bekommt angesichts der aktuellen politischen Lage möglicherweise moralische Bedenken. Ein Philosoph, ein Tourismusforscher und eine Verbraucherschützerin bieten Entscheidungshilfen. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 08.04.08 10:59, gefiltert: 08.04.08 16:00
Stichworte: Tibet, Panorama, Menschenrechte

Menschenrechte: Mündige Athleten

Schon bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko traten Sportler für die Menschenrechte ein. Wegen Pekings Tibet-Politik denken nun viele deutsche Athleten über mögliche Protestformen nach. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute-journal, veröffentlicht: 07.04.08 22:43, gefiltert: 08.04.08 00:00
Stichworte: Tibet, Olympia 2008, Menschenrechte

Frank Lu: Chinas letzter Dissident

Er hat China immer geliebt und tut es noch heute. Doch als Armeesoldat hat Frank Lu begonnen, Missstände anzuprangern und musste aus der Volksrepublik fliehen. Nun bekämpft er von Hongkong aus die größte Organisation der Welt: Die Kommunistische Partei Chinas. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 04.04.08 18:02, gefiltert: 05.04.08 00:00
Stichworte: Gesellschaft, Innenpolitik, Menschenrechte

Tibet-Konflikt: China plant Schnellprozesse - neue Proteste

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 04.04.08 16:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Die olympische Belagerung

Peking hat dem Internationalen Olympischen Komitee freie Berichterstattung aus China garantiert. Doch der Fall des Bürgerrechtlers Hu Jia zeigt, dass zwischen Ankündigung und Realität viele Hindernisse liegen. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 03.04.08 23:21, gefiltert: 04.04.08 00:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Kommentar: Menschenrechte vor Olympia

Internationale Olympia-Funktionäre verteidigen eine verbrecherische Diktatur die sich die Olympischen Spiele ergaunert hat und Menschenrechte mit Füßen tritt. Und die Sponsoren verhalten sich, als wäre der chinesische Markt wichtiger als Menschenrechte. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 03.04.08 22:35, gefiltert: 04.04.08 00:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

China verurteilt Menschenrechtler Hu

Ein Volksgericht in Peking hat den Bürgerrechtler Hu Jia zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte unter anderem die Olympia-Organisatoren kritisiert und sich für Menschenrechte eingesetzt. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 03.04.08 22:30, gefiltert: 04.04.08 00:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Bürgerrechtler Hu Jia: Der Gefangenenhelfer

Bevor Hu Jia zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde, hat er ein Informationsnetz für all die installiert, über die in China sonst kaum jemand spricht: inhaftierte Bürgerrechtler, landlose Bauern, von Aids infizierte Kinder und Hungerstreikende. mehr...
Quelle: Feuilleton - FAZ.NET, veröffentlicht: 03.04.08 21:17, gefiltert: 04.04.08 00:00
Stichworte: Menschenrechte

Menschenrechtler in China verurteilt: Dreieinhalb Jahre Gefängnis für Hu Jia

Der prominente chinesische Menschenrechtler Hu Jia ist in Peking zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Ihm wurden öffentliche Reden, Zeitungsartikel und Interviews zur Last gelegt, in denen er sich für Meinungs- und Religionsfreiheit sowie die Freiheit Tibets einsetzte. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 03.04.08 20:02, gefiltert: 04.04.08 00:00
Stichworte: Menschenrechte

China sperrt Menschenrechtler Hu weg

Ein Volksgericht in Peking hat den Bürgerrechtler Hu Jia verurteilt, weil er unter anderem die Olympia-Organisatoren kritisierte und sich für Menschenrechte einsetzte. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 03.04.08 19:56, gefiltert: 03.04.08 20:00
Stichworte: Menschenrechte

Internet: Yahoo bietet Hilfe für chinesische Menschenrechtler

Mit einem Fonds will Yahoo Menschen helfen, die sich im Internet für Menschenrechte und Meinungsfreiheit eingesetzt haben und dafür von der chinesischen Justiz verurteilt wurden. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 03.04.08 17:32, gefiltert: 03.04.08 16:00
Stichworte: Tibet, Medien, Menschenrechte

Massenprozesse: China stellt mehr als tausend Tibeter vor Gericht

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 03.04.08 16:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Trainieren für Olympia: Chinas "Great Wall of Fire"

China überwacht mit mehr als 30.000 Internetpolizisten das Web. Die Zensur funktioniert erstaunlich gut. Der Glaube, das Internet bringe auch in Diktaturen automatisch Freiheit, ist falsch - wie das Beispiel des Dissidenten Hu Jia zeigt. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 03.04.08 13:58, gefiltert: 03.04.08 16:00
Stichworte: Medien, Menschenrechte

China: Haftstrafe für bekannten Menschenrechtler

Der chinesische Menschenrechtler Hu Jia ist zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte die Olympischen Spiele als Katastrophe für die Menschenrechte angeprangert mehr...
Quelle: DIE ZEIT: International, veröffentlicht: 03.04.08 13:05, gefiltert: 03.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

China: Bürgerrechtler Hu Jia muss in Haft

Er gilt als äußerst einflussreich: Der bekannte chinesische Bürgerrechtler Hu Jia ist zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden - wegen umstürzlerischer Absichten. Das Urteil wird weltweit kritisiert. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 03.04.08 12:43, gefiltert: 03.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Chinesischer Dissident muss ins Gefängnis

Hu Jia hatte sich für HIV-Infizierte eingesetzt und sich negativ über die Spiele in Peking geäußert. Seine Verurteilung sehen Kritiker als Teil einer Säuberungskampagne. Die USA reagieren ungewöhnlich deutlich. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 03.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

China: Bürgerrechtler Hu Jia zu Haftstrafe verurteilt

Wegen seiner regierungskritischen Artikel im Internet und seiner Kontakte zu ausländischen Medien ist der chinesische Oppositionelle Hu Jia zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Peking sprach ihn der Subversion für schuldig. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 03.04.08 08:31, gefiltert: 03.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Prominenter chinesischer Bürgerrechtler muss ins Gefängnis

Der chinesische Bürgerrechtler Hu Jia ist von einem Gericht in Peking zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Sein Vergehen: Er hatte Artikel geschrieben und Interviews gegeben. China provoziert damit erneut internationale Kritik. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 03.04.08 08:09, gefiltert: 03.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Justiz: Chinas prominentester Menschenrechtler Hu Jia zu drei Jahren Haft verurteilt

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 03.04.08 08:00
Stichworte: Menschenrechte, Olympia 2008

Hu Jia - China sperrt Dissidenten weg

Regierungskritische Artikel und Kontakte zu ausländischen Medien sind dem bekannten chinesischen Bürgerrechtler Hu Jia zum Verhängnis geworden. Er wurde zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 03.04.08 07:55, gefiltert: 03.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

China: Dissident Hu Jia muss ins Gefängnis

Der bekannte chinesische Bürgerrechtler Hu Jia ist zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Erste Mittlere Volksgericht in Peking befand den 34-Jährigen des "Aufrufs zur Untergrabung der Staatsgewalt" für schuldig. Kritiker sehen die Verurteilung im Zusammenhang mit Olympia. mehr...
Quelle: stern.de, veröffentlicht: 03.04.08 07:43, gefiltert: 03.04.08 08:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Gericht in Peking verurteilt Aktivisten nach Kritik an Olympia

Der Menschenrechtler Hu Jia hatte die Olympischen Spiele als Katastrophe für die Menschenrechte angeprangert. Nun wurde der schwerkranke Mann zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Seine Artikel würden die chinesische Staatsgewalt untergraben, so die Begründung. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 03.04.08 07:31, gefiltert: 03.04.08 08:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Vor den Olympischen Spielen: China verurteilt Menschenrechtler Hu Jia

Der bekannte chinesische Dissident Hu Jia ist von einem Gericht in Peking zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden - wegen "umstürzlerischer Absichten". mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 03.04.08 00:00, gefiltert: 03.04.08 12:00
Stichworte: Menschenrechte

Dissidenten in China: Verschleppt, verhört, geschlagen und gefoltert

Es ist ein Bericht des Schreckens: Amnesty International nennt die Lage der Menschenrechte in China "beschämend". sueddeutsche.de dokumentiert einige Fälle aus dem Reich der Mitte. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 02.04.08 14:30, gefiltert: 02.04.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte

Beschämende Menschenrechtsbilanz Chinas: Welle der Unterdrückung wegen Olympia

Die Situation der Menschenrechte hat sich in China weiter verschlechtert. Die Regierung mache verstärkt Kritiker mundtot, schlage oder foltere sie, kritisiert die Organisation Amnesty International. Und das nicht trotz, sondern wegen der Olympischen Spiele. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 02.04.08 10:42, gefiltert: 02.04.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Trotz Gewalt in Tibet: „Vieles hat sich in China zum Besseren entwickelt“

Die Kritik an der chinesischen Kritik wird heftiger, dennoch verteidigt Bundesjustizministerin Zypries (SPD) den Rechtsstaatsdialog mit China. „Wegen des gewachsenen gegenseitigen Vertrauens können wir Menschenrechtsfragen sehr offen ansprechen und tun das auch“, sagt sie der F.A.S. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 29.03.08 15:53, gefiltert: 29.03.08 16:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Chinesische Menschenrechtler kritisieren Regierung

Die chinesische Propaganda läuft auf Hochtouren, der Aufstand in Tibet wird herunter gespielt. Doch auch in China melden sich Kritiker, die die Vorfälle in Tibet nicht gutheißen. mehr...
Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD, veröffentlicht: 26.03.08 09:56, gefiltert: 26.03.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Tibet: Eine Frage der Identität

Schon die UN-Charta kennt den „Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Völker“. Jeder im Westen, dem dies und die Menschenrechte wichtig sind, schuldet den Tibetern Einsatz für den Erhalt ihrer Identität und Kultur. Denn: Die Tibet-Frage ist nicht nur eine innere Angelegenheit Chinas. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 26.03.08 08:21, gefiltert: 26.03.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

China schickt Olympiagegner in den Knast

Nach der Verhandlung gegen einen Regimekritiker drangsalierten Ordnungshüter den Verurteilten im Gerichtssaal mit Schlagstöcken. Sein Anwalt kündigte an, das Urteil anfechten zu wollen. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 24.03.08 16:00
Stichworte: Menschenrechte, Olympia 2008

Tibet-Konflikt - Chinas Intellektuelle kritisieren Chinas Medien

Eine Gruppe chinesischer Intellektueller hat den heimischen Medien einseitige Berichterstattung zu Tibet vorgeworfen. Das staatlich gelenkte Fernsehen konterte und hielt auch deutschen Medien eine Verdrehung der Tatsachen vor. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 23.03.08 17:47, gefiltert: 23.03.08 20:00
Stichworte: Tibet, Medien, Menschenrechte

Menschenrechte: Das wahre China

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) wusste genau, was es tat, als es die Spiele vor sieben Jahren an Peking vergab, es hat nur - aus wirtschaftlichem Kalkül? - alle Bedenken in den Wind geschlagen. Nun zeigt sich, wie verantwortungslos es war, die Spiele an Peking zu vergeben. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 22.03.08 18:30, gefiltert: 22.03.08 20:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

China verfolgt Kritiker härter denn je

Dreieinhalb Stunden, dann war Hu Jias Prozess vorbei. Noch ist das Urteil nicht bekannt, doch dem Aktivisten für Menschenrechte und bessere Bedingungen für Aids-Kranke droht eine langjährige Haftstrafe. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 21.03.08 11:00, gefiltert: 21.03.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Trainieren für Olympia: Das Menschenrecht als Menschenmacht

Wie die Sache der Menschenrechte in China ihren Durchbruch erlebte und warum die Kommunistische Partei der wahre Buddha der Tibeter ist. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 20.03.08 15:09, gefiltert: 20.03.08 16:00
Stichworte: Tibet, Olympia 2008, Menschenrechte

Außenansicht zur Situation in Tibet: Geiseldiplomatie der Kommunisten

Wie die Machthaber in Peking einheimische Kritiker drangsalieren und mit der Weltöffentlichkeit spielen - der politische Kommentator und Autor Liu Xiaobo über die Lage in Tibet. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 19.03.08 21:16, gefiltert: 20.03.08 16:00
Stichworte: Tibet, Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

Menschen(un)rechte im Reich der Mitte

Mehr schlecht als Recht: China hat sich im Vorfeld der Olympischen Spiele verpflichtet, die Menschenrechte mehr zu respektieren. Die blutigen Aufstände in Tibet werfen jedoch ein düsteres Schlaglicht auf die Lage im Reich der Mitte. Ein Überblick über die Menschenrechtsverletzungen der Volksrepublik. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 18.03.08 09:08, gefiltert: 18.03.08 16:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Boykott, Mord, Kampf der Systeme

Olympia und die Politik mehr...
Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, veröffentlicht: 17.03.08 01:00, gefiltert: 18.03.08 11:44
Stichworte: Tibet, Olympia 2008, Menschenrechte

Chinas glänzendes Image ist angekratzt

Menschenrechtsverletzungen trüben die olympische Vorfreude. Die wieder aufgeflammte Tibetkrise ruft die Kritiker Pekings auf den Plan. Ob China sein weltoffenes Bild beibehalten kann, ist fraglich. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: Sport, veröffentlicht: 16.03.08 00:12, gefiltert: 16.03.08 04:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

«Boykott der Spiele wäre das falsche Signal»

Trotz der Gewalt in Tibet und schwerer Menschenrechts-Verletzungen in China warnt Amnesty International vor einem Olympia-Boykott. Michaela Duhr sprach mit AI-Experte Pleiter über die Proteste und das Schweigen des IOC. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 15.03.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Tibet: Mönche fordern Unabhängigkeit

Die chinesische Polizei ist massiv gegen demonstrierende Mönche in Tibet vorgegangen. Sie forderten die Unabhängigkeit Tibets. Kritik wegen der Menschenrechtslage wies China grundsätzlich zurück. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 12.03.08 19:27, gefiltert: 12.03.08 20:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Wenige Monate vor Olympia: Amerika streicht China von Liste schlimmster Menschenrechtsverletzer

Wenige Monate vor den Olympischen Spielen in Peking hat Washington China von der Liste der schlimmsten Menschenrechtsverletzer genommen. Menschenrechtler werten das als Rückschlag. Peking behauptet dagegen, von seinen Kritikern in den Dreck gezogen zu werden. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 12.03.08 12:14, gefiltert: 12.03.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

Trotz Zensur, Tötungen, Folter

USA sehen Fortschritte in China mehr...
Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, veröffentlicht: 12.03.08 01:00, gefiltert: 18.03.08 11:44
Stichworte: Menschenrechte

China wegen massiver Repressalien in der Kritik

Der jährliche Bericht der US-Regierung zur Lage der Menschenrechte sowie Menschenrechts-Aktivisten werfen den Machthabern in Peking massive Unterdrückungen vor. Auch in anderen Ländern leben Dissidenten gefährlich. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 12.03.08 00:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

Image-Erfolg: USA nimmt China von "schwarzer Liste"

Die USA nimmt China von der Liste der größten Menschenrechtssünder. Ein erstaunlicher Erfolg für die Pekinger Führung kurz von den Olympischen Spielen. Eine Begründung dafür lieferte die US-Regierung nicht mit. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, veröffentlicht: 11.03.08 22:47, gefiltert: 12.03.08 00:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

USA: Menschenrechte: Lage in China verbessert

Die US-Regierung hat China von ihrer Liste der Länder mit den schwersten Menschenrechtsverletzungen genommen, sieht die Lage dort aber weiter kritisch. Die Gründe für das Vorgehen bleiben allerdings unklar. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 11.03.08 22:10, gefiltert: 12.03.08 00:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

Dutzende tibetische Mönche festgenommen

Sechs Monate soll sie eigentlich dauern: Die Protestwanderung tibetischer Mönche gegen Chinas Menschenrechtspolitik ist bereits früh unterbrochen worden. Weltweit schlossen sich Demonstranten an. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 11.03.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Protest: Dalai Lama beklagt Unterdrückung Tibets

49 Jahre befindet sich der Dalai Lama im indischen Exil. Zum Jahrestag wirft das geistliche Oberhaupt China schwere Verletzungen der Menschenrechte vor. In Indien brechen mehrere hundert mutige Exiltibeter zu einem Protestmarsch nach Tibet auf. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 10.03.08 10:55, gefiltert: 10.03.08 12:00
Stichworte: Tibet, Menschenrechte

Todesurteile "unparteiischer"

China sieht Fortschritt mehr...
Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, veröffentlicht: 10.03.08 01:00, gefiltert: 18.03.08 11:44
Stichworte: Menschenrechte

Hausarrest für Chinas Menschenrechtler

Während die Abgeordneten beim Volkskongress in China demokratische Freiheit präsentieren, bekommen Kritiker wie Hu Jia die harte Hand des Staates zu spüren. Sie werden überwacht und oft eingesperrt. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute-journal, veröffentlicht: 07.03.08 22:39, gefiltert: 08.03.08 00:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Menschenrechtsverletzungen in China: Bush soll nicht zu den Olympischen Spielen reisen

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 07.03.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: Chinesischer Bürgerrechtsanwalt spurlos verschwunden

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 07.03.08 16:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Olympia in Peking: Samaranch widerspricht Bürgerrechtlern

Juan Antonio Samaranch hat die Kritik von Bürgerrechtlern gegen Olympia in Peking zurückgewiesen. „Was auf dem Gebiet der Menschenrechtsverletzungen in China geschieht, passiert in vielen anderen Ländern auch“, sagte der frühere IOC-Präsident . mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 26.02.08 10:39, gefiltert: 26.02.08 12:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Pekings Darfur-Dilemma: Spielbergs Rückzug und die Folgen

Menschenrechtsverletzungen, Luftverschmutzung, Umweltgifte – Olympia bringt China vorerst nicht nur Glanz und Gloria, sondern auch Kritik und Vorwürfe. Ausgerechnet ein Konflikt im fernen Afrika und der Protest des amerikanischen Filmregisseurs werfen bislang aber den größten Schatten auf Pekings Spiele. mehr...
Quelle: Finanzmarkt - FAZ.NET, veröffentlicht: 14.02.08 15:53, gefiltert: 14.02.08 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China: Menschenrechtler Hu Jia angeklagt

Der Bürgerrechtler hatte die Menschenrechtslage und die Organisatoren der Olympischen Spiele kritisiert, dazu unterstützt er den Dalai Lama. Jetzt droht ihm eine langjährige Haftstrafe. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 01.02.08 12:25, gefiltert: 01.02.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Peking 2008: China kritisiert Boykottaufrufe gegen Olympische Spiele

Wenige Monate vor Beginn der Olympischen Spiele verärgern Menschenrechtler die Führung in Peking. Da die chinesische Regierung das Regime in Sudan unterstützt und damit eine Lösung der Darfur-Krise erschwert, hatten einige Aktivisten zu einem Boykott Olympias aufgerufen. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 29.01.08 15:16, gefiltert: 29.01.08 16:00
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Menschenrechte in China: "Verbesserungen über die Spiele hinaus"

Quelle: SPIEGEL ONLINE, gefiltert: 23.01.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

China und die Menschenrechte

Im Jahr der Olympischen Spiele in Peking richtet sich das weltweite Augenmerk auf die Situation der Oppositionellen Chinas. Einer von ihnen, Hu Jia, wurde Ende Dezember ins Gefängnis gesperrt. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 08.01.08 19:55, gefiltert: 08.01.08 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Freilassung von chinesischem Blogger gefordert

Bürgerrechtler, Schriftsteller und weitere chinesische Intellektuelle haben einen Brief veröffentlicht, in dem sie die Freilassung von dem Menschenrechts- und HIV-Aktivisten Jia fordern. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 07.01.08 12:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

China: Opfer "vor-olympischer Verfolgung"

Der chinesische Bürgerrechtler Hu Jia wurde verhaftet - die Festnahme könnte mit seiner Teilnahme an einer Anhörung des Europäischen Parlaments über Menschenrechte in China zusammenhängen. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, gefiltert: 29.12.07 20:00
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Außenpolitik - Merkel pocht auf Menschenrechte

Die Kritik aus der SPD ficht die Kanzlerin nicht an: Angela Merkel hat ihren deutlichen außenpolitischen Kurs gegenüber China und Russland verteidigt. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 27.12.07 21:44, gefiltert: 28.12.07 00:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Menschenrechte: Die dunklen Seiten der Macht

Wie halten es die fünf Wirtschaftsmächte China, Indien, Japan, die EU und die USA mit den Menschenrechten? Ein Trauerspiel in neun Akten. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, gefiltert: 10.12.07 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: Gefängnisstaat USA

Wo sitzen die meisten Menschen im Gefängnis? Iran, China? Nein: Im freiheitlichen Amerika. Das besagt ein Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Right Watch. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 06.12.07 12:11, gefiltert: 06.12.07 12:00
Stichworte: Gesellschaft, Menschenrechte

Außenpolitik: Klaus Kinkel fordert klare Worte

Wie umgehen mit China und Russland? Ex-Außenminister Kinkel hält auch stille Diplomatie für nötig, doch bei Menschenrechtsverstößen fordert er klare Worte. Ein Interview mehr...
Quelle: DIE ZEIT: Literatur, veröffentlicht: 29.11.07 11:33, gefiltert: 29.11.07 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Besuch des Dalai Lama: Köhler verteidigt Merkels China-Politik

Die Koalition solle den Streit um das Treffen von Angela Merkel mit dem Dalai Lama beenden, forderte Bundespräsident Köhler. „Menschenrechte haben für mich universelle Gültigkeit, auch wenn ich Respekt vor der Unterschiedlichkeit der Kulturen habe“, sagte Köhler. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 29.11.07 09:11, gefiltert: 29.11.07 12:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Sarkozy: Vom chinesischen Markt verführt

Frankreichs Präsident Sarkozy ähnelt in seinem politischen Stil dem früheren Kanzler Schröder: Auf seiner China-Reise ist Sarkozy als der erste Handelsvertreter seines Landes aufgetreten. Für das Thema Menschenrechte war dabei kein Platz. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 26.11.07 20:11, gefiltert: 27.11.07 00:00
Stichworte: Wirtschaft, Menschenrechte

Frankreich - China: Sarkozy auf großer Verkaufstour

Airbusse und Atomkraftwerke verkaufen sich gut in China - vor allem, wenn der französische Präsident den Vertreter spielt. Die Kritik an der Menschenrechtslage verkam zur lästigen Pflichtübung. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, gefiltert: 26.11.07 20:00
Stichworte: Wirtschaft, Menschenrechte

Menschenrechte nebensächlich: Sarkozy will in China Geschäfte machen

In einem offenen Brief haben französische Menschenrechtsgruppen ihren Präsidenten, Nikolas Sarkozy, aufgefordert, bei seinem China-Besuch die Frage der Menschenrechte offen anzusprechen. Dieser will aber lieber Atomreaktoren verkaufen. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 22.11.07 13:13, gefiltert: 22.11.07 16:00
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Yahoo - Vergleich mit inhaftierten Journalisten

Nach heftiger Kritik aus dem US-Kongress hat die Internetfirma Yahoo eine Klage von zwei inhaftierten chinesischen Journalisten durch einen Vergleich beigelegt. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 14.11.07 10:29, gefiltert: 14.11.07 12:00
Stichworte: Int. Politik, Medien, Menschenrechte

Menschenrechte - Trittin nimmt Merkel in Schutz

Für den Empfang des Dalai Lama kassierte Kanzlerin Merkel nicht nur Kritik aus China, sondern auch von ihrem Vorgänger Gerhard Schröder. Der Grüne Trittin pflichtet ihr jetzt bei und hätte sich den Mut der CDU-Chefin auch von Schröder gewünscht. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 12.11.07 06:58, gefiltert: 12.11.07 08:00
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

US-Abgeordnete - Yahoo Morallosigkeit vorgeworfen

Mehrere US-Abgeordnete haben Yahoo schwere Vorwürfe im Zusammenhang mit der Unterdrückung eines Dissidenten in China gemacht. mehr...
Quelle: Focus Online - News, veröffentlicht: 07.11.07 13:13, gefiltert: 07.11.07 16:00
Stichworte: Int. Politik, Medien, Menschenrechte

Menschenrechtsdialog abgesagt: Laufpass aus dem Land des Lächelns

Die chinesische Führung zeigt sich nachhaltig verärgert über den Empfang des Dalai Lama durch Kanzlerin Angela Merkel: Nach dem chinesisch-deutschen Rechtsstaatsdialog sagten die Chinesen nun auch die für Dezember geplanten Menschenrechts-Gespräche ab. mehr...
Quelle: sueddeutsche.de, gefiltert: 14.10.07 14:51
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

China straft Deutschland wegen Dalai Lama ab

Aus Ärger über den Empfang des Dalai Lama bei Kanzlerin Merkel hat Peking ein Diplomaten-Treffen abgesagt. Dort sollte über Menschenrechte beraten werden. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 14.10.07 14:51
Stichworte: Deutschland + China, Menschenrechte

Nach Dalai-Lama-Empfang: China sagt Menschenrechtsdialog ab

Die Verstimmung der chinesischen Führung über den Empfang des Dalai Lama durch Angela Merkel im Kanzleramt reicht anscheinend noch tiefer als angenommen. Die Regierung in Peking sagte erstmals den Menschenrechtsdialog ab. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 13.10.07 15:34, gefiltert: 14.10.07 14:51
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Auch China kritisiert Myanmar

China hat sich erstmals der Kritik des Westens an Birmas Militärregierung für die Niederschlagung der Massendemonstrationen angeschlossen. Eine von China mitgetragene Uno-Erklärung geht Menschenrechtlern jedoch noch nicht weit genug. mehr...
Quelle: Politik - Financial Times Deutschland, veröffentlicht: 12.10.07 12:44, gefiltert: 14.10.07 14:51
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Glosse Politik: In Afrika

Auch angesichts der chinesischen Interessenpolitik in Afrika, die den Machthabern dort unangenehme Fragen erspart und sie gerne alimentiert, ist es überhaupt nicht naiv, Diktatur und Machtmissbrauch anzuprangern sowie die Achtung der Menschenrechte zu verlangen. mehr...
Quelle: Politik - FAZ.NET, veröffentlicht: 05.10.07 16:15, gefiltert: 05.10.07 18:39
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Amnesty fordert UN-Waffenembargo für Birma

Birma bezieht vor allem aus China und Indien Waffen. Damit soll bald Schluss sein. Das verlangt zumindest die Menschenrechtsorganisation amnesty international geht. mehr...
Quelle: NETZEITUNG.DE Ausland, gefiltert: 02.10.07 09:05
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

Menschenrechte: EU schlägt Politkowskaja für Sacharow-Preis vor

Das EU-Parlament hat die ermordete Journalistin Anna Politkowskaja für den Sacharow-Preis vorgeschlagen. Ebenfalls im Rennen sind ein sudanesischer Anwalt sowie ein chinesischen Dissidentenpaar. mehr...
Quelle: DIE ZEIT: News, veröffentlicht: 24.09.07 21:45, gefiltert: 24.09.07 21:50
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China: Kanzlerin mahnt Menschenrechte an

Am zweiten Tag ihrer Fernost-Reise hat Bundeskanzlerin Merkel Religions- und Meinungsfreiheit in China angemahnt. Mit regierungskritischen Journalisten sprach sie außerdem über deren Arbeit. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: mittagsmagazin, veröffentlicht: 28.08.07 19:10, gefiltert: 18.09.07 17:08
Stichworte: Int. Politik, Menschenrechte

China: Der Preis des Fortschritts

Wirtschaftsboom auf der einen, Missachtung der Menschenrechte auf der anderen Seite. Chinas Weg in die Moderne ist zwiespältig. Bundespräsident Köhler besucht heute Shanghai. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: mittagsmagazin, veröffentlicht: 17.08.07 22:43, gefiltert: 18.09.07 17:08
Stichworte: Innenpolitik, Menschenrechte

Countdown für Olympia in Peking

Menschenrechtsverletzungen, Pressezensur und Korruption... China muss bis zu den Olympischen Spielen 2008 einiges mehr in den Griff kriegen, als nur den Bau gigantischer Sportstätten. mehr...
Quelle: ZDF mediathek: heute, veröffentlicht: 17.08.07 15:18, gefiltert: 18.09.07 17:08
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte

Handschellen statt Ringe

China-Kritik wird lauter mehr...
Quelle: n-tv.de - Topmeldungen, veröffentlicht: 07.08.07 02:00, gefiltert: 18.03.08 11:44
Stichworte: Olympia 2008, Menschenrechte